DIE GASTROKRITIK : Schlemmen in der Moderne

Das Restaurant Borsig B bietet ausgezeichnete Küche und Weine aus 27 Ländern

Hella Kaiser

Von Hella Kaiser

Wie macht man ein modernes Lokal hinter hohen Glasscheiben gemütlich? Im Borsig B haben sie das gut hinbekommen. Senfgelbe Wände, indirekte Beleuchtung, Kerzen auf den Tischen und riesige Kakteen als Blickfang. Da nimmt man gern Platz auf den schlichten Holzstühlen.

Schon der erste Blick in die Speisekarte zeigt: Hier wird der Gast nicht abgefüttert, hier darf er sich Besonderes gönnen. „Hühnchen katalan“ (10, 50 Euro) zum Beispiel, das mit Ratatouillegemüse serviert wird und in Barcelona nicht besser schmecken würde. Dem Begleiter war winterlich zu Mute und er wählte entsprechend: Die halbe Bauernente in Orangen-Rotweinsauce mit Apfelrotkohl und Klößen sollte es sein. Himmel, wie groß können Enten sein! Und schließlich war der gebratene Vogel nur Bestandteil des Menüs (16,50 Euro), zu dem noch ein überaus schmackhaftes Pastinaken-Rahmsüppchen gehörte. Zum Nachtisch gab es Vanilleeis mit heißen Kirschen, das rutscht immer.

Wir priesen das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis des Lokals und prosteten uns zu, mit dunkelrotem Rioja im Glas (die Flasche 20 Euro). Die Wahl des Weines gleicht hier einer süßen Qual – und einer Reise um die Welt. Weine aus 27 Ländern stehen auf der Karte, darunter welche aus Israel und sogar aus China. „Aus Deutschland haben wir leider nur fünf Rote zur Auswahl“, bedauerte die charmante Kellnerin. Lächelnd umsorgte sie die Gäste und schenkte zuvorkommend nach.

In der offenen Küche konnte man derweil den beiden sehr jungen Köchen beim professionellen Hacken, Schnippeln und Brutzeln zusehen. Ab Mitte Dezember kreieren sie ein Wintermenü mit Rehrücken (Drei Gänge für 25 Euro). Wir freuen uns schon drauf.

— Am Borsigturm 1, Tegel, Tel.: 43 03 60 06, Mo. bis Fr. ab 12 Uhr, Sa., So. ab 17 Uhr

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben