Zeitung Heute : Die Herrin der Falken

Léa Pools Coming-Out-Film „Lost und Delirious“

-

Regulär ins deutsche Kino wird Léa Pools Film „Lost und Delirious“ wohl nicht mehr kommen. Es gibt Gründe dafür: Zu glatt, zu schön erscheint manchen die ComingOut-Geschichte in einem kanadischen Mädcheninternat. Ein Jammer ist es trotzdem: Vor allem die fantastische Piper Perabo spielt sich als rebellische Paulie buchstäblich die Seele aus dem Leib, als unzeitgemäße Ritterin mit Degen und Falken. Im Rahmen der kanadischen Filmreihe „Maple Movies“ ist der Film, der 2001 auf der Berlinale lief, nun noch einmal in Berlin zu sehen.

20 Uhr: Filmkunsthaus Babylon,Mitte, Rosa-Luxemburg-Str. 30,Tel. 2425076

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben