Zeitung Heute : Die Mieten in Berlin steigen

Berlin - Die Mieten in Berlin sind nach Angaben des Immobilienverbandes Deutschland im vergangenen Jahr um 2,5 Prozent gestiegen. Die Makler rechnen auch 2009 mit höheren Mieten. Für eine Wohnung in der Stadt müssten Berliner heute im Durchschnitt 5,75 Euro pro Quadratmeter netto kalt im Monat bezahlen. Dies sei fast ein Euro mehr als im Jahr 2001. Besonders stark ist der Preisauftrieb im Zentrum. Der Berliner Mieterverein warnte vor einer Spaltung der Stadt in „trendige Kieze und absteigende Viertel“. Die Wohnungen in beliebten Quartieren wie Berlin-Friedrichshain könnten sich oft nicht einmal mehr junge Familien mit gutem Einkommen leisten. Der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen forderte den Senat auf, „nicht länger eine Wohnungspolitik nach Kassenlage zu machen“. Wegen des vorzeitigen Abbaus von Förderungen seien 12 000 Sozialwohnungen zu teuer für Berliner mit geringen Einkommen. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar