Zeitung Heute : Die Mondlandung steht auf Abruf bereit

KURT SAGATZ

Lexika auf CD-ROM bieten weit mehr als das DruckwerkVON KURT SAGATZ

Lexika üben eine außerordentliche Faszination aus: Das Wissen der Menschheit, gepackt zwischen die Deckel eines Buches, spricht zusammen mit farbigen Illustrationen, Fotografien und Tabellen den menschlichen Geist auf besondere Weise an.Nicht zuletzt deswegen gehörten Nachschlagewerke zu den ersten Anwendungen auf dem digitalen Datenträger CD-ROM, nicht zuletzt deswegen rangieren elektronische Lexika in den CD-ROM-Hitlisten ganz weit oben. Die multimedialen Lexika versprechen Wissen auf unterhaltsame Art und erschließen neue Dimensionen: Reden können im Orginalton angehört, mechanische Abläufe in Animationen nachvollzogen und wichtige Menschheitsereignisse wie die Mondlandung in Form kleiner Videosequenzen betrachtet werden.Hinzu kommen komfortable Suchfunktionen und das elektronische Blättern über Hypertext-Verbindungen. Dabei steht die Entwicklung noch am Anfang.Die Kapazität der der digitalen Speichermedien ist gerade für Nachschlagewerkes begrenzt.Die nächste CD-ROM-Generation wird Bild- und Tondokumenten ein Mehrfaches an Platz zur Verfügung stellen, zusammen mit moderner Komprimiertechnik können dann erheblich mehr Videos in voller Bildschirmgröße abgerufen werden. Wurden bislang die Grenzen der CD-ROM vor allem durch die Technik gesetzt, wird die Einsatzbreite künftig noch stärker als bislang durch die Kosten begrenzt.Multimedia-Produktionen sind aufwendig, Rechte für Filme oder Originaldokumente kosten ebenfalls Geld, das bei kleinen CD-ROM-Auflagen oftmals nur schwerlich wieder eingespielt wird.Bereits heute gilt ein Preis von 150 DM je Silberscheibe als Obergrenze, die nur in besonderen Ausnahmefällen durchbrochen werden kann. Eines dieser Fälle ist das Multimedia-Lexikon Discovery von Bertelsmann Electronic Publishing.Der Listenpreis beträgt 198 DM.Dafür erhält der Käufer das derzeit beste deutschsprachige Lexikon auf elektronischer Basis.Rund 100.000 Stichworte umfassen Beiträge aus allen Bereichen.Hinzu kommen 2200 farbige Fotografien, Grafiken und Karten sowie rund 200 Tabellen.Die multimedialen Eigenschaften moderner Home-PCs werden zudem für rund 150 Minuten Tondokumente sowie 25 Minuten Videosequenzen benötigt.Etwas weniger umfangreich als Discovery ist das Bertelsmann Universallexikon aufgebaut, kostet dafür aber nur die Hälfte. In seinem Funktonsumfang vergleichbar mit Discovery ist Encarta 96, ein Nachschlagewerk erster Güte, allerdings in englischer Sprache.Auch Encarta verfügt über eine gewaltige Menge an Texten, Bildern, Grafiken, Videos und Tondokumenten.Die Microsoft-Encyclopedia nutzt zudem die Möglichkeiten moderner grafischer Benutzeroberflächen voll aus: Das gesamte Programm ist eine Art Animation, die in das Meer der Daten eine mehrdimensionale Struktur bringt.Lernen kann eben doch unterhaltsam sein. Spaß steht bei Lexirom hingegen an zweiter Stelle.Die CD-ROM, erstellt ebenfalls von Microsoft, vereint mehrere Nachschlagewerke mit hohem Nutzwert.Der Datenträger enthält die drei Duden-Werke Rechtschreibung, Fremdwörterbuch und Synonymbuch, das Meyers-Lexikon sowie die Langenscheidt-Wörterbücher Deutsch-Englisch und Englisch-Deutsch.Wahlweise kann in einem oder mehreren Büchern gestöbert werden.Verweise leiten den Weg aber auch über das jeweilige Nachschlagewerk hinaus weiter.Begriffe werden nicht nur vom Deutschen ins Englische übersetzt, sie können über Soundkarte und Boxen auch angehört werden.Bei Lexirom zeigt sich überdies, daß mit CD-ROMs Platz in den Regalen gespart werden kann.Sechs Bücher auf einer Silberscheibe, das rechtfertigt vielleicht auch den hohen Preis von 290 DM.

Online-Bestellung möglich über die

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben