Zeitung Heute : Die Suche nach Dr. Seltsam - der Filme- und Theatermacher über Nomaden-Fernsehen und Raumschiffe

Herr Schlingensief[Sie haben als Filme-],Theat

Herr Schlingensief, Sie haben als Filme- und Theatermacher begonnen, sind dann auf die Straße und in die Politik gegangen. Können Sie nun einfach auf die Leinwand und die Bühne zurückkehren?

Ich denke schon. Aber nur wenn ich mich nicht diesem Trivial-Rahmen der Bühne unterordne. Nur pures Theater - das ist mir zu wenig.

Sie machen jetzt Fernsehen im Theater und Theater im Fernsehen. Mit welchen Konsequenzen?

Das ist praktisch eine Kombi-Packung, die nennt sich Tent-TV, also Nomaden-Fernsehen. Meine Filme muss ich im Moment auf der Bühne drehen, das gibt übrigens ganz tolle Effekte: Wenn die Kamera durch den Raum schwenkt, sieht man eigentlich Raumschiffe. Das eine sitzt im Zuschauerraum und schaut auf die feindlichen Sterne auf der Bühne, die schauen zurück und sehen sich selbst. Ich würde die Zuschauer künftig gerne mehr als Außerirdische betrachten.

Ihr neuester Tabubruch heißt Antisemitismus. Läßt sich das toppen?

Es geht überhaupt nicht darum irgendetwas zu toppen. Wenn ich mich toppen wollte, könnte ich meine Sachen aus den 80er-Jahren nochmal aufnehmen. Die sind so pubertär, die kann ich gar nicht mehr toppen. Meine Sachen sind nicht auf Steigerung angelegt.

Sondern?

Das Hauptzentrum unseres Denkens ist Selbstdemontage und die Auflösung von Begriffen. Es gibt in Deutschland ganz merkwürdige Menschen. Wir sind auf der Suche nach diesen Dr. Seltsams.

Wie geht die "Deutschlandsuche" weiter?

Das ist völlig offen. Unsere Fundstücke, die wir in den Atlantik geworfen haben, gehen nicht unter. Auch der Film heute ist ein schwimmender Gedanke. Deutschland, so lernen wir, lässt sich nicht versenken.Das Interview führte Bodo Mrozek

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben