Zeitung Heute : Dioxin-Fleisch kam wohl doch in den Handel

Hannover - Mit Dioxin belastetes Schweinefleisch ist möglicherweise doch an Verbraucher verkauft worden. „Leider ist nicht auszuschließen, dass mit Dioxin belastetes Fleisch in den Handel gelangt ist“, sagte eine Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums in Hannover am Mittwoch mit Blick auf einen Betrieb im Landkreis Verden. Bei der Probeschlachtung eines Schweins aus dem Betrieb war eine um 50 Prozent über dem Grenzwert liegende Dioxinbelastung festgestellt worden. Nach Angaben des Landkreises Verden wurden bis zur Sperrung des Betriebes 150 Schweine, die dioxinhaltiges Futter erhalten hatten, geschlachtet und ihr Fleisch verkauft. Grünen-Fraktionschefin Künast forderte Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) zum Rücktritt auf. Unterdessen meldete der für den Skandal verantwortliche Futtermittelproduzent Harles und Jentzsch Insolvenz an. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar