Zeitung Heute : Direktmarketing

Wachstumsmöglichkeiten in der BrancheDirektmarketing ist nach Einschätzung von Henning von Vieregge, Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbands der Werbeagenturen (GWA), eine Werbeform mit "enormen" Wachstumsmöglichkeiten."Da steckt noch viel Musik drin", sagte er der Wirtschaftsnachrichtenagentur ADX in Frankfurt am Main, "allerdings nur, wenn sie durch Formen klassischer Werbung unterstützt wird." Immer mehr Werbungtreibende suchten neue Wege, um potentielle Kunden direkt anzusprechen.Das reiche von einem persönlichen Schreiben an den Rotweinfreund bis zum Brillenwerbespot im Kino, bei dem die Figuren gleichsam aus der Leinwand herausträten, um dem Publikum die Produkte in der Realität zu präsentieren.Aufgrund des großen organisatorischen Aufwandes sei das Direktmarketing für werbetreibende Unternehmen jedoch "sehr teuer", räumte von Vieregge gegenüber der Nachrichtenagentur ein. Vollkommen neue Arten von Werbung sind dem GWA-Geschäftsführer zufolge nicht abzusehen."Es ist praktisch alles erkannt." Im Bereich der Neuen Medien werde allerdings noch experimentiert."Das Internet als Werbemedium befindet sich noch im Versuch", sagte von Vieregge.Die Ausgaben der Werbungtreibenden für Reklame in den Neuen Medien belaufen sich nach seiner Schätzung auf 0,5 Prozent der Gesamtaufwendungen.Das "Spannende" an den Neuen Medien sei, daß der potentielle Konsument selbst aktiv werden müsse, um Zugriff auf die Werbeangebote zu haben, betonte der GWA-Funktionär."Außerdem entscheidet er selbst, ob er aus der Werbung wieder hinausgeht." Im Bereich traditioneller Formen habe die Lichtreklame an Straßenbahnhäuschen ganz erheblich zugenommen, sagte von Vieregge.Eine Ausuferung der Flächenwerbung sieht er jedoch nicht, "wenn auch die Begehrlichkeit der Kommunen Phantasien weckt".Es seien gewisse Sättigungsgrenzen erreicht."Die Werbebranche bleibt aber eine Wachstumsbranche." Denn die Werbungtreibenden müßten heute an mehr Stellen präsent sein, um den gleichen Effekt zu erzielen wie früher."Das Wachstum geht in Vielfalt", sagte von Vieregge.Tsp / ADN

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar