Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Good Bye Tibet

Caroline Schaper

Der Nangpa’La Pass, Grenze zwischen Tibet und Nepal. Sechs ehemalige tibetische Flüchtlinge, ihr damaliger Helfer und das Filmteam um Maria Blumencron sind hier wiedervereint. Sie wollen ihre Flucht aus Tibet vor zehn Jahren Revue passieren lassen. Für Regisseurin Maria Blumencron ist die Expedition filmischer Abschluss einer zehnjährigen Dokumentierung der Flucht tibetischer Kinder über den Himalaya nach Indien. „Good Bye Tibet“ geht der Frage nach, warum Eltern ihre Kinder unter lebensgefährlichen Bedingungen ins Exil schicken und beleuchtet ihre Biografien. Blumencron selbst ist Teil des Films, sie porträtiert in atemberaubender Landschaft ihre Protagonisten – und sich selbst. Diesem Sog wird sich der Zuschauer kaum entziehen können. Eine erstaunliche emotionale und filmische Leistung. Caroline Schaper

D 2011, 90 Min., R: Maria Blumencron

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben