Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Beats, Rhymes & Life: The Travels of A Tribe Called Quest.

von

Vier Musiker: ein Spaßvogel, ein Stiller und zwei grundverschiedene Genies. Obwohl die beiden fast wie Brüder sind, ist in der Band bald nicht mehr genug Platz für ihre Egos. Es folgen Missverständnisse, Kränkungen, die Trennung. Klingt bekannt? Doch hier geht es nicht um die Beatles, sondern um A Tribe Called Quest, die beste Formation aus der goldenen Ära des HipHop. „Beats, Rhymes & Life“ ist eine fulminante Musiklehrstunde, die anhand der Karriere von ATCQ die Kreativitätsexplosion im New York der späten Achtziger beleuchtet. Mit Erinnerungen von Wegbegleitern, mit Archivmaterial, Konzertmitschnitten und Interviewpassagen, bei denen Regisseur Michael Rapaport unerhört nahe an die Musiker herankommt, ist der Film ein Füllhorn für Fans und Interessierte. Und er erzählt von einer komplizierten Freundschaft, deren Wohl oder Wehe an einer einzigen SMS hängen kann. Großartig. Jörg Wunder

USA 2011, 97 Min., R: Michael Rapaport

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar