Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Messner.

von

Was will man von Reinhold Messner noch wissen? Nach all den Expeditionsberichten, den zahllosen Büchern, in denen er sich erklärt hat, den Filmen und dem „Messner Mountain Museum“. Kein Aspekt seiner Achttausender-Besteigungen, der nicht erschöpfend behandelt worden wäre, von ihm, von anderen. Es gibt keinen anderen Abenteurer, der so ausführlich und mit so viel philosophischem Elan über „die Eroberung des Nutzlosen“ Auskunft gegeben hätte. Trotzdem ist Andreas Nickels Messner-Porträt sehr gut und keineswegs überflüssig. Wie sich darin zeigt, ist Messner, der durch den frühen Tod seines Bruders und Klettergefährten Günther traumatisierte Selbsterklärer, stets von Deutern umgeben gewesen. Seinen anderen Brüdern. Die geben nun bereitwillig Auskunft und zeichnen das Bild eines Rebellen, der nur einfach nicht aufstecken kann. Einfühlsam. Kai Müller

D 2012, 108 Min., R: Andreas Nickel

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben