Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Das Lied des Lebens.

Heike Gläser

Der Komponist Bernhard König hat Musikprojekte für alte Menschen entwickelt. Die Filmemacherin Irene Langemann konzentriert sich auf eines von Königs Projekten in einem Stuttgarter Seniorenheim und seinen Experimentalchor für alte Stimmen in Köln. Im Mittelpunkt steht die Suche nach dem „Lied des Lebens“ der betagten Protagonisten. Deren Geschichten verdichten sich im Laufe des Films zu ihrem persönlichen Soundtrack. Da ist eine erblindete Psychologin, die am Klavier den Verlust der Mutter musikalisch umsetzt, oder eine Dame, die als Teenager schwanger wurde – damals ein Skandal. Ein lebenskluger Ansatz mit therapeutischer Wirkung für die Senioren, auch wenn das Ergebnis nicht nur schön anzuschauen ist. Der Regisseurin gelingen eindringliche Momente, weil sie eine beobachtende Kameraperspektive wählt und auf Kommentare verzichtet. Engagiert. Heike Gläser

D 2012, 92 Min., R.: Irene Langemann

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben