Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Alphabet.

Stephanie Grimm

In den Filmen „We Feed the World“ und „Let’s Make Money“ waren die Schlussfolgerungen des Dokumentarfilmers Erwin Wagenhofer überraschend und beklemmend. Das kann man vom Abschluss seiner Trilogie leider nicht behaupten. Und das, obwohl seine Fragestellung erforschenswert ist: Inwieweit wird Bildung einem ökonomischen Kalkül untergeordnet? Wagenhofer dampft die Thematik auf eine fragwürdige Anklage ein. Die Kernaussage: Das Bildungswesen ist ein Aspekt eines Irrwegs, der auf Profitmaximierung und konformistische Abrichtung des Menschen setzt. Interviewpartner versprechen einen interdisziplinären Blick: Ex- Topmanager Thomas Sattelberger, Hirnforscher Gerald Hüther oder Arno Stern, Verfechter einer alternativen Pädagogik. Ein fruchtbarer Diskurs wird von der Erzählhaltung aber ausgebremst. Eindimensional. Stephanie Grimm

D 2013, 113 Min., R: Erwin Wagenhofer

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben