Zeitung Heute : Dorfintrigen auf dem Tapeziertisch

„Die wundersame Schustersfrau“ in der Schwartzschen Villa

-

Federico Garcia Lorcas Posse „Die wundersame Schustersfrau“ steht in der Schwartzschen Villa in Steglitz auf dem Programm. Anne Eicke inszenierte Lorcas „Lehrfabel von der menschlichen Seele“ als Schau und Puppenspiel für das Mägdefrauentheater. Das begeistert mit Licht, Schatten, Figuren, Puppen und Stoffen, sowie Objekten aus Alltag und Natur seit zehn Jahren das Publikum. Für „Die wundersame Schusterfrau“ läßt die namensgebende Schauspielerin Maria Mädgefrau auf der Fläche eines einfachen Tapeziertisches die intrigenbeladene Welt eines spanischen Dorfes entstehen.

20 Uhr: Grunewaldstraße 55

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar