Zeitung Heute : DRAMA

Can go through skin

von

Zeeland im Winter: Raureif auf den Wiesen, Nebel in der Luft, das Land liegt still und leer, das Feriensommerparadies im Winterschlaf. Idealer Rückzugsort für traumatisierte Städter. Marieke (Rifka Lodeizen) hat Sicherheit nötig – hinter ihr liegt eine Fast-Vergewaltigung, die die Amsterdamerin völlig aus der Spur geworfen hat, sie hat Hörstörungen, Racheträume ... Das Bauernhaus in Zeeland, das sie renovieren will, hat den Vorteil einsamer Lage und einen weiten Blick über die Felder. Und es hat Schränke, in die man sich einschließen kann, wenn die Panikattacke kommt. Stattdessen aber kommt der Nachbar John (Wilm Opbrouck) und holt Marieke langsam aus ihrer Schockstarre heraus. Irgendwann ist Frühling, und das Leben beginnt neu. Verstörender Psychotrip. Christina Tilmann

„Can go through skin“,  NL 2009, 94 Min., R: Esther Rots, D: Rifka Lodeizen,  Wim Opbrouck

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben