Zeitung Heute : DRAMA

Armored

Dominik Zimmer

Es gibt noch eine Bastion, in der Frauen Hausverbot haben: die Security-Firma. Diesem Rückzugsort hat Regisseur Nimród Antal nun ein uninspiriertes Filmchen gewidmet. Die Story: Ein paar Geldtransporteure haben aus der Finanzkrise gelernt. Sie beschließen, ihre Fracht für sich zu behalten, und deponieren sie spekulationssicher in einer Fabrik. Bald wird auch diese Anlage zum Risikokapital, weil der Frischling Ty entdeckt, dass man auch im Alltag den Helden spielen darf, wenn man mit Medaillen dekoriert aus dem Irak zurückkommt. Hofft man zu Beginn, es könnte angesichts der prominent besetzten Schauspielerriege (mit Matt Dillon, Jean Reno und Laurence Fishburne) Spannung aufkommen, will man spätestens ab der Hälfte des Films nur noch, dass er vorbeigeht. Träge schleppt sich die Handlung bis zum öden Finale. Mies. Dominik Zimmer

„Armored“, USA 2009,

88 Min., R: Nimród Antal, D: Columbus Short, Matt Dillon

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar