Zeitung Heute : DRAMA

Glückliche Fügung

Teresa Schomburg

Schwangere Frauen sind gern mal unberechenbar, taugen also prächtig dazu, eine Geschichte von innerer Unsicherheit zu erzählen. Simone ist Single. In der Silvesternacht schläft sie mit einem fremden Mann – und wird schwanger. Zufällig trifft sie den One-Night-Lover Hannes wieder. Und der, man staune, ist erfreut über seine künftige Vaterschaft. Gemeinsam finden die beiden ein Häuschen im Grünen, das sie renovieren. Doch Simone traut dem Glück nicht über den Weg. Viel Sorgfalt verwendet Isabelle Stever auf Bildkomposition, Settings, Kleidung und Figurenführung. Das macht ihren Film zu einem visuell ansprechenden Erlebnis, zumal Annika Kuhl Simone überzeugend zu verkörpern weiß. Der feine Horror, den die Hauptfigur beschleicht, ist aber so subtil geraten, dass er sich nicht so recht aufs Publikum übertragen will. Gefühlvoll.Teresa Schomburg

D 2010, 90 Min., R: Isabelle Stever, D: Annika Kuhl, Stefan Rudolf

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar