Zeitung Heute : DRAMA

Tage, die bleiben.

von

Das Geräusch eines Aufpralls, Scherbentanz einer Windschutzscheibe, das Gesicht einer Frau, die durch den Innenraum eines Autos zu schweben scheint. Lächelt sie? Die Katastrophe zerreißt die Familie Dewenter, ansässig in einem Einfamilienhaus im malerischen Münster. Aber eigentlich sind ihre Bande zum Zeitpunkt des Unfalls schon zerschnitten. Der Vater flieht zu seiner Geliebten, die ihn trotzdem bald in Richtung Amsterdam verlässt. Die Tochter pubertiert. Der Sohn, ein aus Berlin angereister Schauspieler, muss sich darum kümmern, ob die tote Mutter im Hemd oder Kleid im Sarg liegen soll. Alles eine einzige Überforderung. Schrecklich und beim Zueinanderfinden auch seltsam schön. Manchmal komisch, am Ende ergreifend. Da werden auf dem Friedhof Verse von Mascha Kaléko gelesen. Beeindruckendes Debüt. Christian Schröder

D 2011, 106 Min, R: Pia Strietmann, D: Götz Schubert, Mathilde Bundschuh, Max Riemelt

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar