Zeitung Heute : DRAMA

Extrem laut und unglaublich nah.

von

Oskar (Thomas Horn) ist ein ungewöhnlicher Junge. Hochintelligent und aufgeweckt, aber ein Einzelgänger. Eines Tages findet er einen Umschlag mit einem Schlüssel. Oskar ist davon überzeugt, dass dieser Schlüssel ihn zu einem Geheimnis seines Vaters führt, der bei den Anschlägen auf das World Trade Center umgekommen ist. Regisseur Stephen Daldry („Der Vorleser“) hat die mäandernde Erzählweise von Jonathan Safran Foers Roman gestrafft, die Reduktionen führen zu einer ungebremsten Sentimentalisierung des Stoffes. Der Umgang mit Trauer und Verlust ist in Foers Roman ein langsamer, assoziativer Prozess, der nicht als klare Katharsis verläuft. Hollywood hingegen liebt die Auflösung aller Widersprüche im Happy End. Daldry versucht beidem gerecht zu werden und verliert so die Geschichte aus dem Auge. Sentimental. Martin Schwickert



USA 2011, 129 Min., R: Stephen Daldry, D: Thomas Horn, Sandra Bullock, Tom Hanks, John Goodman, Max von Sydow

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben