Zeitung Heute : DRAMA

Babamin Sesi – Die Stimme meines Vaters.

Michael Meyns

Allein lebt die Kurdin Base in einem Dorf in der östlichen Türkei. Ihr Mann ist lange tot. Hasan, der eine Sohn: verschollen im Kampf gegen die türkische Unterdrückung. Der andere, Mehmet: mit seiner Familie in der Stadt. Früh hat ihr Mann Base verlassen, um im Ausland Geld zu verdienen, nur per Tonband kommunizierte das Paar. Diese Bänder sind der rote Faden von Orhan Eskiköys Drama, das lose auf den Erlebnissen der Familie Dogan basiert, die sich selber spielt. Die genauen Umstände bleiben offen, mehr als angedeutet wird nicht, wie der Vater ums Leben kam, auch das Schicksal von Hasan wird nur gestreift. Doch nachdem zwei Geheimdienstler Base zu verstehen geben, dass der Staat ein Auge auf sie hat, wird die Implikation der Geschichte deutlich, die auf subtile Weise vom Schicksal der Kurden in der Türkei erzählt. Sensibel. Michael Meyns

TR/D/F 2012, 87 Min., R: Orhan Eskiköy, Zeynal Dogan, D: Base Dogan, Zeynel Dogan

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben