Zeitung Heute : Drama

Silent Youth.

Markus Raska

Die beiden jungen Kerle begegnen sich zufällig: Beim Weg über die Straße berühren sich die Hände von Marlo und Kirill. Es ist wie ein Hauch. Nach einem nächtlichen einsamen Streifzug durch Berlin trifft Marlo beim Beobachten der ersten Sonnenstrahlen an der Warschauer Brücke Kirill wieder. Überhaupt die Stadt. Sie ist nicht nur Kulisse. Die klaren Stadtbilder von Kameramann Albrecht von Grünhagen, das Tempelhofer Feld, die Straßenzüge, sie tragen nicht nur das romantische Element der Story, sondern spiegeln durch ihre Weite eine gewisse Verlorenheit und geben diesem kleinen Film die Kinodimension. Regisseur Diemo Kemmesies erzählt seine Liebesgeschichte als eine vorsichtige Begegnung. Obwohl die beiden oft ahnungslos vor ihrer Zukunft stehen, kommt nie das Gefühl auf, dies könnte ein ungutes Ende nehmen. Einfühlsam. Markus Raska

D 2012, 73 Min., R: Diemo Kemmesies, D: Martin

Bruchmann, Josef Mattes

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar