Zeitung Heute : DUB-POP

The Black Seeds

Noch ist Neuseeland nicht das Jamaika der südlichen Hemisphäre, aber mit den Black Seeds gibt es nach Fat Freddys Drop nun schon die zweite international erfolgreiche Band von ganz weit unten, die sich an den Musikstilen der Karibikinsel versucht. Und wo man sich rund um Kingston anscheinend in der ewigen Dancehall-Schleife verheddert hat, geht in Wellington die Kifferpost in Richtung Roots-Reggae und tiefer gelegte Dub-Kellergeister ab.

Maria am Ostbahnhof,

Do 10.7., 22 Uhr, 15 €

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar