EDITORIAL : Am Anfang war das Huhn

von

Die Geschichte mit den BioEiern zeigt, dass wir in der Beziehung zu unseren Lebensmitteln einen Knacks weg haben. Weil sich Dioxin über Futtermittel in der konventionellen Tierhaltungsindustrie anreicherte, waren flugs die unbelasteten Bio- Eier ausverkauft. Was zu Stürmen der Empörung bei unbefriedigten Konsumenten führte. Dass die wackere Schar der Bio-Hühner weder für den Dioxin-Skandal verantwortlich ist, noch aus Sympathie mit den darbenden Eierfreunden die Legefrequenz verdoppeln kann, ging dabei irgendwie unter. Die Umstände, unter denen unser täglich Brot entsteht, sind uns fern gerückt. Und diese Ferne führt zur unendlichen Manipulation dessen, was wir zu uns nehmen. Da hilft es vielleicht, sich einmal die „gesamte Lebensmittelkette“ genauer anzusehen, auf dem Erlebnis-Bauernhof in Halle 3.2 der Grünen Woche (von 21. bis 30.1.). Am Anfang war die Huhn, das Schwein, das Rind – nicht das Ei, die Boulette oder das Steak. Danach zum Bio- Markt in Halle 6.2 a traben und erfahren, was Vielfalt und Fair Trade bedeuten und bewegen können. Guten Appetit! Ulrich Amling

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar