EDITORIAL : Auf dem Sprung über sich selbst hinaus

Die wollen sie verteidigen. Außenangreifer Björn Höhne (links), Manager Kaweh Niroomand (Mitte) und Mittelblocker Felix Fischer feiern mit der Meisterschale. Foto: dapd
Die wollen sie verteidigen. Außenangreifer Björn Höhne (links), Manager Kaweh Niroomand (Mitte) und Mittelblocker Felix Fischer...

Vielleicht ist Volleyball das nächste Ding im Berliner Sport. Dann wären die BR Volleys der nächste Verein der Stadt, der hinauswächst über seine Sportart und seine Fanklientel, der für das oft erst skeptische, aber doch begeisterungsfähige Berliner Publikum den Sexappeal des Unverhofften, Unverbrauchten versprüht.

Sexappeal beim Volleyball in der Halle, nicht am Beach? Ja, das geht. Die Berlin Volleys zeigen in ihrer neuen Heimat im Prenzlauer Berg, der nicht nur vom Namen her großen Max-Schmeling-Halle, wie man zum Sprung über sich selbst hinaus ansetzt. Erinnert sich noch jemand an den SC Charlottenburg in der Sömmering-Turnhalle? Wenige; war ja kaum jemand da.

Inzwischen kommen Tausende. Und die Zeit zum Wachstum, so es gesund verläuft, ist günstig: Hertha BSC, wichtigster Sportverein der Stadt, kämpft sich durch die Zweite Fußball-Bundesliga, der 1. FC Union will nicht über den Kult in Köpenick hinauswachsen. Die anderen inzwischen großen Klubs – die Basketballer von Alba, die Eisbären und auch die Füchse-Handballer – haben ihre Wandlungen von Kiezattraktionen mit unverhofften Erfolgen zu gesamtberliner Vereinen mit nationaler Strahlkraft schon hinter sich gebracht. Nun könnten die Volleys an der Reihe sein, die in der am Montag beginnenden Saison auch nach Erfolgen in Europa streben.

Vor kurzem haben sich die großen Berliner Sportklubs zu einer Lobbyallianz zusammengetan. Die Volleys sind wie selbstverständlich dabei – und ihr umtriebiger Manager Kaweh Niroomand wurde gleich zum Sprecher bestimmt. Eine erste Anerkennung für einen Weg, der noch lange nicht am Ende scheint.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben