EDITORIAL : Rappelkiste Berlin

G,a Bartels

Am Sonntag in der Kirche hat der Pastor gepredigt, dass das Leben kein Abenteuerspielplatz ist. Das saß. Genau wie die anderen Weisheiten aus dieser Serie, die das Leben wahlweise für keinen Ponyhof, keinen Streichelzoo oder für kein Wunschkonzert halten. Auch wenn man dunkel ahnt, dass da was dran ist, möchte man’s trotzdem nicht dauernd gesagt bekommen. Berlin als Stadt struppiger Abenteuerspielplätze ist übrigens meine früheste Schreckenserinnerung ans Kinderfernsehen. Da gab’s in der Serie „Rappelkiste“ diese rotzfrechen Berliner Gören, die auf solchen Murxplätzen olle Buden aus Sperrmüll bauten und sich darin dann gegenseitig ihre Genitalien zeigten. Uiuiuiui! Mit diesen Kindern und so einer Stadt wollte ich damals absolut nichts zu tun haben. Doch meistens kommt’s im Leben anders, vor allem als man denkt. Und Abenteuerspielplätze, wie es sie in fast jedem Berliner Bezirk gibt, scheinen mir jetzt auch für Große empfehlenswert. Solange da nur Kids rauf dürfen, bleibt immerhin der Abenteuerspielplatz Kultur. Anbei jede Menge Spielplatz-Termine. Gunda Bartels

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben