Zeitung Heute : EDITORIAL

-

„Die ticken wohl nicht ganz richtig“, werden sich einige Besucher des Ku’damms am morgigen Sonnabend wohl denken, wenn sie auf ihre Uhren schauen. Denn die Geschäfte schließen dann nicht wie gewohnt um 20 Uhr, sondern erst vier Stunden später, um Mitternacht. Es ist Lange Nacht des Shoppings – bereits zum elften Mal. Und das heißt: Zur Umstellung der Uhren von Sommer auf Winterzeit öffnen rund um den Breitscheidplatz wieder einmal hunderte Geschäfte bis Mitternacht. Rund eine halbe Million Menschen hat das Event in den vergangenen Jahren immer wieder angezogen. So viele werden auch diesmal erwartet. Auf mehreren Bühnen gibt es überdies Musik, Gaukeleien und andere Künste. Das Meiste davon wird als kostenlose Dreingabe geboten.

In dieser Beilage wollen wir einen kleinen Ausblick darauf geben, was die Besucher am letzten Oktoberwochenende in der City-West erwartet. Wir stellen das Programm der Langen Shoppingnacht vor und deren Macher. Doch auch jenseits des Wochenendes haben der Breitscheidplatz, der Ku’damm und die angrenzenden Straßenzüge einige Neuigkeiten zu bieten. Neue Geschäfte zieht es hierher und es wird fleißig gebaut. Aber auch die Fußball-Weltmeisterschaft wirft bereits ihre Schatten voraus und wird in der Anliegerschaft heiß diskutiert. Wir wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre – und gegebenenfalls beim Shoppen bis zur Geisterstunde. rok

Weiteres im Internet:

www.lange-nacht-des-shoppings.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben