Zeitung Heute : Edle Profilierung

Der Tagesspiegel

Unter den Linden - aus der Ferne eine der berühmtesten Straßen der Welt, aus der Nähe eine menschenleere Folge von Baustellen und abweisenden Häusern. Stephan Vogel, der Chef des Restaurants „Lindenlife“, arbeitet unermüdlich daran, das zu ändern - und hat das Restaurant schon mal zum Kommunikationszentrum ernannt. Dazu gehört, dass man drinnen nicht nur miteinander redet, sondern sich auch für die Kunst stark macht,und so hängen jetzt Bilder und Fotos des Hamburger Künstlers Hans Nordmann aus, expressive, starkfarbige Stadtszenen beispielsweise aus New York und Berlin. Zur Eröffnung am Mittwoch gab es auch eine kulinarische Eröffnung, die dann doch für diesen Abend im Stadium der Ankündigung verblieb: Küchenchef Rainer Wolter, der mehr kann, als er bisher dort gezeigt hat, wird künftig an den Wochenenden seine „Belle Etage“ im ersten Stock des Restaurants eröffnen. Droben soll es ausschließlich ein variables Feinschmecker-Menü geben, komponiert nach dem eigenen Geschmack Wolters, der es in Hamburg ja schon einmal € zu einem Michelin-Stern gebracht hatte. Merke: Zwar ist mit edler Küche in Berlin kaum Geld zu verdienen - aber zur Profilierung mag dann doch kein guter Koch auf sie verzichten. bm

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar