Zeitung Heute : Ehre, Liebe und Verrat: "La guerre dans le Haut Pays"

Es ist der Winter des Jahres 1797 / 1798.Die napoleonischen Kriegstruppen fallen im schweizerischen Territorium Pays du Vaud ein.Vor diesem historischen Hintergrund siedelt der Schweizer Regisseur Francis Reusser sein Epos um Ehre, Toleranz, Liebe und Verrat an.

David liebt Julia, aber Davids Vater, der konservative Patriarch Josias, lehnt die liberalen Ideen von Julias Vater ebenso kategorisch ab wie die Verbindung zwischen den Kindern.Als David sich dem französischen Heer anschließt, kommt es bei der letzten Schlacht in den Bergen zu einer schicksalhaften Begegnung zwischen Vater und Sohn: Josias zieht mit einer Truppe in den Kampf gegen die Franzosen und steht David jetzt als Gegner auf Leben und Tod gegenüber.

"Mit visueller Eleganz, Detailversessenheit und einem warmen Blick für die Menschlichkeit seiner Charaktere blättert Reusser, der zuletzt mit der Adaption des Singspiels "Pauvre Jacques" ("Jacques und Françoise", 1991) sein beeindruckendes inszenatorisches Können unter Beweis stellte, ein weitgehend unbekanntes Kapitel der Schweizer Geschichte auf", so das Festival.

Regie: Francis Reusser.Darsteller: Marion Cotillard, Yann Trégouet, François Marthouet.

12.Februar, 17.30 Uhr

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben