Zeitung Heute : Eigner Herbert Kloiber sieht Rupert Murdoch vor der Sendertür

Matthias Hochstätter

Endlich kann Rupert Murdoch seinen lästigen TM 3-Anteil von 66 Prozent abgeben. Und bald kann er sich mit seinem Mogul-Kollegen Leo Kirch ganz auf Premiere World konzentrieren. "Wir führen gerade Verhandlungen über den Rückkauf", sagt TM 3-Boss Herbert Kloiber. Jetzt werden die Verträge gepinselt. Zur Unterzeichnung soll es Mitte Mai kommen. Dann wird auch über die Zukunft der Champions-League-Rechte entschieden. Neue Partner hat Kloiber schon gefunden: "Wenn die Übernahme der schwedischen SBS durch den UPC perfekt ist, können wir verhandeln."

Der Filmhändler spricht von einer "europäischen Sender-Familie". Mit dem niederländischen Kabelbetreiber UPC kooperiert Kloiber auch beim Wiener Privat-Sender Austria TV und auf dem ungarischen Fernseh-Markt. Außerdem sitzt der Münchner, der ein Prozent an SBS hält, bei den Schweden im Aufsichtsrat. Ob Kloiber unbedingt die Champions-League behalten will, ist fraglich. Den geschätzten Einnahmen durch die Königsklasse von 75 Millionen Mark pro Saison steht fast das Vierfache an Kosten gegenüber. Kloiber und Murdoch könnten die League an RTL zurückgeben und die Pay-TV-Rechte an Premiere World verkaufen. Dann würde TM 3 allerdings wieder in der Versenkung verschwinden.

Weiterhin bestreitet Kloiber standhaft, mit der Kinowelt Medien AG in Verhandlungen zu stehen. Wie der Tagesspiegel berichtete, hatte der Finanzvorstand der Kinowelt, Eduard Unzeitig, sein Unternehmen als Übernahme-Kandidaten für Murdochs 66-Prozent-Anteil an TM 3 ins Spiel gebracht. Kloiber: "Wir führen keinerlei Diskussionen mit der Kinowelt." "Die Welt" hatte berichtet, dass Kinowelt-Chef Michael Kölmel kurz vor einem Vertragsabschluss mit dem Filmhändler stehe. "Alles Unsinn", so Kloiber.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben