Zeitung Heute : Ein archäologisches Projekt in der israelischen Hafenstadt Dor sucht Helfer

nall

"Tel Dor" ist ein archäologisches Projekt zur Erforschung der viertausend Jahre alten Hafenstadt Dor in Israel. Für die Ausgrabungssaison 2000 werden Hobbyarchäologen als freiwillige Mitarbeiter gesucht. Dor liegt an der israelischen Mittelmeerküste und war zu biblischer Zeit eine von den Kanaanitern gegründete Hauptstadt der Karmelküste. Seit 1980 ist es ein Ausgrabungsobjekt des Archäologischen Instituts der Universität Jerusalem und auf Grund seines breiten Spektrums an freigelegten Strukturen eines der größten archäologischen Unternehmen des Landes. Tel Dor liegt an der Küste zwischen Tel Aviv und Haifa. Das Projekt steht unter Leitung der Hebräischen Universität Jerusalem.

Die Ausgrabungssaison 2000 dauert vom 4. Juli bis zum 15. August. Die Mindestteilnahmezeit beträgt zwei Wochen, wobei feste Termine vorgegeben sind. Wer sich für die Grabungsarbeiten interessiert, sollte zwischen 16 und 70 Jahren alt und in guter körperlicher Verfassung sein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die freiwilligen Helfer sind integriert in ein internationales Team von Fachleuten und Studenten. Sie können sich auch an den archäologischen Lektionen und Exkursionen beteiligen und wohnen zusammen mit dem wissenschaftlichen Team in einfachen Unterkünften. Der Schweiß ist nicht umsonst: Kosten für Flug, Unterkunft und Verpflegung tragen die Teilnehmer selbst! Auch eine Teilnahmegebühr wird als Beitrag erhoben.Informationen und Anmeldung: Tel Dor-Projekt, Repräsentanz Deutschland, Walter Haury, Dominikus-Zimmermann-Straße 9, 88299 Leutkirch; Telefon/Fax 0 75 61/ 31 28

http://home.t-online.de/home/tel-dor

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar