Zeitung Heute : Ein Familientreffen für die Mac-Gemeinde

HOLGER SCHLÖSSER

Apple ist im Aufwind, schließlich könnte der Computerbauer aus Cupertino dank seines jüngsten Sprosses, dem iMac, bald wieder Platz fünf unter den größten PC-Fabrikanten der Welt belegen.Während die Konsumenten erst neuerdings wieder von seinen Fähigkeiten überzeugt werden können, ist der Apfel in der Publishingbranche Marktführer.Ob das so bleibt, oder ob der Trend vieler Software-Anbieter zu Windows NT anhält, darüber können sich Interessierte auf der "MacWorld & Publishing Expo 1998" informieren, die vom 12.bis 14.November auf dem Messegelände in Düsseldorf stattfindet.Der Veranstalter IDG World Expo rechnet in diesem Jahr mit 350 Ausstellern und 37 000 Fachbesuchern - ein leichter Aufwärtstrend im Vergleich zum Vorjahr.Neben den bekannten MacOS-Anbietern haben sich auch Firmen wie Agfa, Microsoft, Heidelberger Druckmaschinen und Siemens in Düsseldorf angesagt.



Praxisnah gibt sich das Digital Solutions Center, eine Sonderschau der MacWorld, in der digitales Publizieren live demonstriert wird.Der Zuschauer kann hier den Ablauf eines Produktionsprozesses, zum Beispiel einer CD-ROM, von A bis Z verfolgen.Das parallel zur MacWorld veranstaltete Symposium "Computer Publishing" zeigt ein detailliertes Bild des heutigen Stands der Technik im Publizieren.Im Mittelpunkt der Konferenz stehen Themen wie PDF-Workflow, Farbmanagement und die Standards XML/SGML.Experten wie Adobes Vize-Präsident Bryan Lamkin oder der Leiter des Xerox Forschungslabors in Grenoble, Patrick Bergmans, gewähren einen Ausblick auf die Zukunft des Publizierens.



Ein Führer durch den Dschungel neuester Softwareentwicklungen stellen die in diesem Jahr erstmals angebotenen "Classroom-Workshops" zur digitalen Medienproduktion dar.Auf dem Stundenplan der Publishing Academy stehen Beiträge zu Internet-Webdesign, Kreativität in der Typografie, Mediendesign und Seitenlayout.Der Besucher erfährt alles über den Umgang mit Programmen wie Adobe Photoshop 5.0, QuarkXPress 4.X, Adobe Illustrator 8.0 und Freehand 8.0.



Apple feiert auf der Macworld neben dem schon obligatorischen iMac auch die Deutschlandpremiere des Betriebssystems Mac-OS 8.5.Am Apple-Stand kann man zudem an mehr als 20 Arbeitsplätzen Lösungen aus den Bereichen Digitales Publizieren, Bildbearbeitung, Multimedia und Office näher in Augenschein nehmen und sich von der Geschwindigkeit der neuen G3-Rechner überzeugen.Als Hauptsponsor von "Schulen ans Netz" sind von Apple schließlich auch neue Lösungen für den Schul- und Hochschulbereich zu sehen.

Die Tageskarte zur Macworld kostet regulär 35 DM.Studenten und Rentner bezahlen ermäßigt 20 DM.Infos gibt es auch telefonisch unter 089/36086-208.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar