Zeitung Heute : Ein kurzes Leben

Judith Engel und Sven Walser lesen Inge und Heiner Müller

-

„Die schönen Weiber werden heutzutage mit unter die Talente ihrer Männer gerechnet“, schrieb die Dichterin Inge Müller. Sie musste es wissen: Ihr Mann Heiner Müller hatte ein besonderes Talent zur Vereinnahmung. Inge Müller, die erst in den letzten Jahren als Lyrikerin und Schriftstellerin wiederentdeckt wurde, nahm sich schließlich 1966 das Leben. Im Rahmen der Großausstellung „Kunst der DDR“ begeben sich Judith Engel (Foto) und Sven Walser nun auf die Spuren des Künstlerehepaars. Der Titel: „Dann fiel auf einmal der Himmel um.“

19 Uhr, Skulpturengarten der Neuen Nationalgalerie,

Tel. 69569523

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar