Zeitung Heute : Ein neuer Fall für die Spurensucher von TKKG

Mit der ersten CD-ROM der Klassiker-Serie TKKG, "Katjas Geheimnis", hatte der Berliner Verlag Tivola einen beachtlichen Erfolg zu verbuchen.Jetzt darf wieder ermittelt werden - diesmal im Fall einer Erpressung.Detektivische Kombinationsgabe ist unentbehrlich, um das Geheimnis der "Tödlichen Schokolade" zu lüften, die die Existenz von Klößchens Vater gefährdet.Dieser wird von mysteriösen Anrufen und anonymen Drohbriefen verunsichert, daß es Klößchen "kalt über den Rücken läuft".

Wie schon in der letzten Folge gibt es einen detailreichen Stadtplan und etliche Verdächtige, die als Täter in Frage kommen.Der Spieler soll abwechselnd in die Rolle von Tim, Karl, Klößchen oder Gaby schlüpfen, um Zeugen zu befragen und Licht in das Dunkel zu bringen.Seinen Spürsinn kann er dabei auf deutsch, wahlweise aber auch in Englisch beweisen, so daß die Spielgeschichte ganz nebenbei noch einen Lern-Effekt haben kann.

Geübten TKKG-Detektiven dürfte der Umgang mit der Software nicht besonders schwerfallen, da sie in wesentlichen Zügen gleichgeblieben ist.Diejenigen, die mit der Spurensuche trotz Hilfefunktion nicht alleine klarkommen, können sich Hilfe im Internet suchen.TKKG-Fanclubs findet man dort mittlerweile in großer Zahl.Tips zur Lösungsfindung bietet vor allem "Die größte TKKG-Page der Welt".Im Herbst erscheint dann eine weitere Folge des Detektivspiels mit dem Titel "Der Schatz der Mayas".

"TKKG: Tödliche Schokolade", Tivola, 49 DM.Für Kinder ab 8 Jahren.Voraussetzungen: Multimedia-PC ab 486er oder Macintosh ab System 7.1.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben