Zeitung Heute : Ein Team verschludert sein Potenzial

Marcel Reif ist enttäuscht von den Engländern

-

Die größte Enttäuschung des bisherigen Turniers? Eindeutig die Engländer. Sie schleppen sich dahin, sind müde, offensichtlich auch im Kopf, und wenn sie im Viertelfinale auf Portugal treffen, dann haben sie nur deswegen eine kleine Chance, weil bei den Portugiesen kaum noch einer unbelastet aufspielen kann nach dem wüsten Auftritt von Schiedsrichter Iwanow im Achtelfinale gegen Holland. Welch ein Potenzial verschludern die Engländer? Vielleicht liegt es daran, dass sie daheim eine Liga haben, in der Weltauswahlen spielen, vielleicht haben sie darüber ihre Identität vergessen. Wayne Rooney, ja, der rennt und rennt und kämpft, wie man es gewöhnt ist von englischen Fußballern. Und dann schaut er auf und sieht, dass keiner mitmacht. Terry macht Fehler, die ihn bei seinem Klub in Chelsea in die Reserve verbannen würden, Gerrard und Lampard stehen sich im Wege, wo ist der Plan? Sven-Göran Eriksson, der Coach, hatte vor dem Turnier immerhin noch den Nimbus, ein international erfahrener Trainer zu sein, jetzt hat er nur noch eine Halbwertszeit bis zum Ende seines Engagements in England. Nichts ist ersichtlich, was er dagegenzusetzen hätte. Taktisch agieren die Engländer einfach nur nichtig, belanglos, einfallslos.

Bleibt David Beckham. Es ist kein Zufall und auch keine irrige Regieanweisung, dass die Kameras bei Beckhams raren Aktionen immer auch gleich auf Victoria, die Ehefrau, schwenken. Das nämlich ist die Dimension, die Beckham zum Weltstar gemacht hat, mit Fußball hat das leider nichts zu tun. Auf dem Platz hat dieser Beckham nur eine Fähigkeit, nämlich Freistöße zu schießen. Eindimensional ist das und viel zu wenig, um ernsthaft Spitzenfußball zu bieten. Es ist Talmi, was die Engländer abliefern, eine Karikatur des Fußballs. Ich hoffe wirklich, Portugal macht dieser Entblößung ein Ende.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben