• Zitty
  • Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Berlin 030
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Zeitung Heute : Eine Berliner Schule der Demokratie Perspektiven für Politik- und Sozialwissenschaftler

16.10.2011 02:00 UhrVon Constanze Haase
Was uns bewegt. Probleme moderner Gesellschaften sind Thema der Forscher. Foto: Matthias HeydeBild vergrößern
Was uns bewegt. Probleme moderner Gesellschaften sind Thema der Forscher. Foto: Matthias Heyde

Dass ihr Promotionsthema einmal solch eine Brisanz entwickeln würde, hat Natalia Besedovsky überrascht. Die 30-Jährige untersucht in ihrer Doktorarbeit die Rolle von Ratingagenturen auf dem Finanzmarkt. „Die Wirtschaftskrise möchte ich natürlich nicht ignorieren, aber ich werde auch zeigen, wie und warum Ratingagenturen überhaupt eine so wichtige Rolle einnehmen konnten“, sagt die Diplomsoziologin.

Die Politik habe tatkräftig am Einfluss der Ratingagenturen mitgearbeitet. „Auf EU-Ebene wird seit Jahren mit den Einschätzungen der Agenturen argumentiert“, erklärt Besedovsky. Während sie erzählt, sitzt sie in ihrem Büro in der Luisenstraße 56, der einstigen preußischen Tierarzneischule.

Heute hat die Berlin Graduate School of Social Sciences (BGSS) hier ihren Sitz. Die BGSS ist ein strukturiertes und forschungsorientiertes Promotionsprogramm für Doktoranden, die zu Themen der Demokratie- und Integrationsforschung arbeiten – die sich also mit den Problemen moderner Gesellschaften beschäftigen. „Traditionell steht in den europäischen Sozialwissenschaften eine starke Theorienbildung mit empirischer Forschung im Vordergrund. Diese Tradition möchten wir mit unserem strukturierten Curriculum und einem hohen Betreuungsgrad ausbauen“, sagt BGSS-Sprecher Klaus Eder.

Im ersten Promotionsjahr wird dafür der Grundstein gelegt. „Wir haben Kurse zur Methodenlehre besucht und ein Exposé der gesamten Arbeit geschrieben, das die Forschungslücke erklärt und gemeinsam mit den anderen Doktoranden und meinem Doktorvater besprochen wurde“, sagt Natalia Besedovsky. Das zweite Promotionsjahr dient dann dazu, qualitative Daten zu sammeln.

Natalia hat dafür drei Monate in New York am Institute for Public Knowledge von Einstein-Fellow Craig Calhoun verbracht, um persönliche Interviews mit Ratinganalysten zu führen. Auslandsaufenthalte und Konferenzen bekommen die Promovierenden über Stipendien finanziert. Die BGSS verfügt über weit gespannte Netzwerke. Mit Institutionen wie dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung oder dem Centre Marc Bloch werden gemeinsame Workshops und Lectures durchgeführt. Die Promovierenden können an Forschungsprojekten in den außeruniversitären Institutionen teilnehmen und Praxiserfahrung sammeln. „Nicht jeder kann und will Wissenschaftler werden. Wir müssen Unternehmen, Regierungsorganisationen, Stiftungen und Interessenverbände frühzeitig auf unsere herausragenden Doktoranden aufmerksam machen“, sagt Eder.

Natalia will wissenschaftlich arbeiten, sie findet es „positiv anstrengend“. Ein Semester hat sie als „Teaching assistant“ ein Seminar zur Soziologischen Theorie geleitet. „Ich kann das nur empfehlen. Es hat mein Selbstverständnis als Wissenschaftlerin gefestigt, und der Aufwand hat mir deutlich gemacht, was an Wissenschaftlerkarrieren alles dran hängt.“ Derzeit vollendet sie ihre Doktorarbeit. Alle in der BGSS hoffen auf die Folgeförderung in der Exzellenzinitiative. Ziel für die nächsten Jahre ist es, den Übergang in die Post-doc-Phase zu erleichtern. „Es müsste ja im Interesse aller sein, gute Köpfe nach drei Jahren engagierter Förderung zu halten oder in gute Positionen zu vermitteln“, sagt Natalia Besedovsky. Constanze Haase

Service

Biowetter, Deutschlandwetter und internationales Wetter, Niederschlagsmengen, Reisewetter und aktuelle Satellitenbilder. Behalten Sie das Wetter im Griff!

Tagesspiegel Wetterseite

Leserdebatten

Alexanderplatz, Hertha, Mediaspree: Leserdebatten auf Tagesspiegel.de.

Diskutieren Sie mit!

Tagesspiegel-Partner

  • Premium Karrieredienst

    10.000 Headhunter suchen Sie für Jobs ab 60.000 €. Jetzt bei EXPERTEER anmelden & neuen Job finden!
  • Wohnen in Berlin

    Gewerbe- oder Wohnimmobilien: Große Auswahl an Immobilien beim großen Immobilienportal.

Erleben sie mit tagesspiegel.de die ganz besonderen Veranstaltungen in Berlin und Umgebung. Hier können Sie sich Ihre Tickets zum Aktionspreis sichern.

Weitere Tickets...