Zeitung Heute : Einen heißen Abend verbringen

Wie ein Partygänger Berlin erleben kann

Daniel Haaksman

WAS MACHEN WIR HEUTE?

Foto: Kai-Uwe Heinrich

Eigentlich schreibe ich nicht gerne über die Partys, bei denen ich auch selbst Platten auflege. Eine derart offensichtliche Eigenwerbung ist ja immer ein bisschen problematisch. In einen Gewissenskonflikt als Kolumnist gerate ich allerdings, wenn ich Ihnen nicht davon erzähle – obwohl es wahrscheinlich die beste Party des Wochenendes wird. Also: Gehen Sie heute Abend ins WMF, denn dort beginnt eine neue Veranstaltungsreihe mit dem Namen „Faya!“, die von dem Jazzanova-Agenten Daniel W. Best veranstaltet wird.

„Faya!“ widmet sich ab sofort einmal im Monat den Underground-Innovationen eines breiten musikalischen Spektrums, das von Reggae und Dub bis zu Afro-Beat, Funk und HipHop reicht. Also frische, neue, schwarze Musik, die man in Berlin in diesen Tagen, wo Electro, Rock und Nu-Wave-Hits den Sound vieler Partys dominieren, ja eigentlich viel zu selten zu hören bekommt.

Der Veranstaltungstitel „Faya!“ steht für Hitze und Leidenschaft. Die dürfte heute Abend mächtig entfacht werden, wenn Richard Dorfmeister aus Wien gemeinsam mit dem Kreuzberger MC und Sänger Tikiman auftritt. Dorfmeister kennen Sie als eine Hälfte von Kruder & Dorfmeister. Tikiman ist der wahrscheinlich berühmteste Berliner Reggae-Sänger. Er war einige Jahre die seelenvolle Stimme des Kreuzberger Techno-Dub-Projektes Rhythm n’Sound, letztes Jahr tourte er mit Kruder & Dorfmeister durch Europa. Außerdem bekommen Sie im WMF in der Lounge auch noch Barney Millah zu hören, den Resident-DJ aus dem Callalloo-Club, der wohl beliebtesten Reggae-Veranstaltung Berlins. Und wenn ich das noch kurz anmerken darf, ich spiele auf dem großen Dancefloor im Vorprogramm.

Ein üppigeres Programm dürften Sie an diesem Wochenende in Berlin kaum finden. Wenn Ihnen das aber nicht reicht, können Sie morgen Abend auch noch ins ehemalige WMF in der Ziegelstraße gehen, das sich jetzt XMF nennt und kürzlich wegen Messerstechereien auf der Tanzfläche in die Schlagzeilen geriet. Dass das nicht mehr passieren wird, dafür sollen jetzt die drastisch verstärkten Sicherheits- Kontrollen am Eingang sorgen, wo jeder Besucher gefilzt wird. Morgen dürfte das besonders intensiv geschehen, denn dort im XMF spielt Grandmaster Flash.

Sie haben richtig gelesen: Einer der Gründerväter des HipHop gibt sich in Mitte die Ehre. Erwarten Sie aber nicht zu viel DJ-Kunst. Auch wenn der Mann Musikgeschichte geschrieben und das Scratching erfunden hat - es gibt heute eine Menge Plattendreher, die nur halb so alt sind wie der Grandmaster, aber weitaus versierter Mix- und Scratch-Techniken beherrschen. Erwarten Sie vielmehr eine Art „Back To The Old School“-Show, bei der viele Hits aus den Siebzigern ertönen, den Anfangstagen des HipHop. Gute Party-Atmosphäre dürfte da quasi von selbst entstehen. Vorausgesetzt natürlich, dass Sie nicht noch total durchgefeiert sind von der „Faya!“-Party!

Dorfmeister+Tikiman, WMF im Café Moskau, Karl- Marx-Allee/Schillingstraße, Mitte, heute, ab 23 Uhr.

Grandmaster Flash, XMF, Ziegelstraße 23, Mitte, morgen, ab 22 Uhr.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben