Zeitung Heute : Eisnymphenzwielicht

Der erste Film ist gelaufen, die rituelle Pressekonferenz überstanden, alles ist noch am alten Platz.Die Fische aus dem Aquarium an der Budapester wundern sich wieder über die vorbeihetzende Meute, die Fotografen sehen so bleich und ungesund aus, daß man sie in Kur schicken möchte und die erste Beute an Programmen und Prospekten wurde mit Hilfe einer unpraktischen Sponsorenmappe in Sicherheit gebracht.Stapelweise Papier! Doch wer liest schon all die dicken Hefte? Wer traut noch den Anpreisungen von "tiefgründiger Thriller-Qualität" und "filmsprachlicher Originalität"? Glaubt dem Verweis auf Kubrick oder Godard? Sicher, der neue Resnais oder Altman sind von Liebhabern blind gebucht.Aber ist ein Festival nicht der Ort, um Entdeckungen zu machen? Warum nicht von der Suggestionskraft eines Titels ins Kino treiben lassen? Wären Sie so abgebrüht, "The Camp of Fallen Women" in der Ecke stehen zu lassen? Titel wie "The Boys" oder "I want you" sind so zeitlos minimalistisch, daß sich hinter ihnen Gebirge an dauerheißen Gefühlen verbergen müssen.Hier ist Intuition angesagt.Auch "Jackie Brown" klingt ja eher wie eine patriotische Historiensaga, bis man weiß, daß sich dahinter der neue Tarantino verbirgt.Und umgekehrt schreit "Bloods Guts Bullets & Octane" dermaßen laut nach Körperflüssigkeiten und Blei, daß sich garantiert ein Teil des Tarantino-Publikums hierhin verirrt. Aber wie soll es denn "Raus aus der Haut" mit "Homesick Eyes" aufnehmen oder das "Mambospiel" mit "Left Luggage", das Reisen, Abschiede und Melancholie verheißt? Dann schon "Barluschke"! Irrtümer, ja, Fallen sind natürlich nicht auszuschließen: Das "Camp of the Fallen Women" ist ein Umerziehungslager in Bratislava.In "Milk" kommt keine Milch vor.Und im indischen "Kreuzfeuer" wird zwar jede Menge telefoniert, doch (leider) gar nicht geschossen.Und ob das "Zwielicht der Eisnymphen" seine süßen Versprechungen hält? Und dann gibt es da noch einen Film mit dem Titel "Hundert Jahre Brecht".Aber wahrscheinlich ist das, heimtückisch getarnt, der schärfste aller Geheimtips. S.H.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar