Zeitung Heute : ENGLAND - KOLUMBIEN: Hoddle gibt klein bei

NANTES (dpa)."Dickschädel" Glenn Hoddle hat sich "weichklopfen" lassen.Englands Trainer beugte sich den Forderungen der britischen Massenmedien und verordnet seiner altbackenen Mannschaft im Vorrunden-Finale der Gruppe G gegen Kolumbien heute (21.00 Uhr/ZDF) in Lens eine Verjüngungskur.Der 18 Jahre alte Teenager Michael Owen (Foto: rtr) soll mit Alan Shearer das Mutterland des Fußballs vor einer nationalen Katastrophe retten und zumindest als Gruppenzweiter ins Achtelfinale schießen.Platz eins ist dem mit sechs Punkten führenden Gruppen-Ersten Rumänien so gut wie sicher, der gleichzeitig im Stade de France in St.Denis auf die bereits ausgeschiedenen Tunesier trifft, die sich mit Anstand von ihrem zweiten WM-Turnier verabschieden wollen.

Vor dem Duell mit den punktgleichen Kolumbianern (beide drei Punkte), in dem England wegen der besseren Tordifferenz ein Remis genügt, blieb Hoddle keine Wahl mehr.Mit Umfragen, Telefon- und Fax-Aktionen setzten die "Yellow Press" und diverse TV-Sender den 40 Jahre alten Teammanager derart unter Druck, daß er Owen für Teddy Sheringham in die Anfangsformation stellt.Hoddle, der mit seinem Team am Donnerstag vom WM-Quartier bei Nantes nach Lens umzog, betonte, er habe sich nicht beeinflussen lassen: "Die Idee, Owen im letzten Gruppenspiel einzusetzen, hatte ich schon vor der WM.Gegen die kompakte Vierer-Abwehrkette Kolumbiens ist er der ideale Spieler.Michael kann mit seiner Schnelligkeit die Verteidigung knacken."

"Wenn wir aus der Niederlage gegen Rumänien unsere Lehren ziehen, dann bin ich fest davon überzeugt, daß wir weiterkommen", sagte Hoddle, der froh ist, daß die Kolumbianer Stürmer-Star Asprilla nach Hause geschickt haben, "das ist ein großes Plus für uns.Es zeigt, daß beim Gegner die Stimmung nicht gut ist".

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar