Zeitung Heute : Erfolgreiche Imagepflege

Großes Bürgerfest zum Stadtjubiläum

Herr Schnellecke, Wolfsburg besteht erst seit 70 Jahren und hat als eine der jüngsten Städte Europas eine dynamische Entwicklung genommen. Was macht das moderne Wolfsburg heute aus?

Wolfsburg steht für Innovationsfreudigkeit und gilt seit der Nachkriegszeit oft symbolisch für das deutsche Wirtschaftswunder. Wolfsburg hat viel an Ausstrahlung, Qualität und Lebendigkeit gewonnen. Die wirtschaftlichen Kompetenzen sind ausgebaut worden, und die Lebensqualität und das Image haben sich stetig verbessert. Die Leitthemen der Entwicklung waren Freizeit, Erlebnis und Mobilität. So haben wir zum Beispiel mit Blick auf die Kinder- und Familienfreundlichkeit in Wohnbau-, Bildungs- und Betreuungsangebote investiert, und das werden wir auch weiterhin tun.

Wolfsburg macht immer mehr durch neue Attraktionen von sich reden und ist auf dem Weg von der Industrie- zur Touristenstadt. Was erwartet die Besucher?

Gemeinsam mit Volkswagen hat die Stadt das Konzept der „Erlebniswelt“ entwickelt. Mittlerweile haben wir ein breites Angebot an touristischen Attraktionen in den Bereichen Sport, Kultur und Freizeit. Auch die von der Autostadt geschaffenen Movimentos Festwochen haben mit dem erstklassigen Programm unsere Stadt weit über die Region hinaus bekannt gemacht, so dass das Festival jedes Jahr immer mehr auswärtige Gäste anzieht.

Denken Sie, dass diese Entfaltung der Stadt auch wahrgenommen wird?

Die Entwicklung in den vergangenen Jahren war so schwungvoll, dass das Schweizer Forschungsinstitut Prognos im Jahr 2004 Wolfsburg zur „dynamischsten Großstadt Deutschlands“ erklärte. Auch andere Studien, wie zum Beispiel der „Familienatlas“, platzieren Wolfsburg stets auf den vordersten Plätzen. Wolfsburg erzielt damit Erfolge in Bereichen, die zuvor undenkbar erschienen – als Tourismusstadt, mit bundesweit beachteten Erlebnis- und Freizeitangeboten. Wir haben den Mut gehabt, neue Wege zu gehen, und haben dadurch auch neue Kraft und Identität gewonnen. Grund genug für uns Wolfsburger, den 70. Geburtstag unserer Stadt zu feiern. Ein Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird Ende Juni das große Bürgerfest in der Innenstadt sein.

— Die Fragen stellte Nele Jaspa.

Rolf Schnellecke,

Jahrgang 1944,

studierte Rechts-

und Wirtschaftswissenschaften. Er ist Mitglied der CDU und seit 2001 Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben