Zeitung Heute : Erste Homepage für Blinde

Blindenschrift-Display und synthetische Sprache als Mittler(AP) Blinde und Sehbehinderte können jetzt über eine deutschsprachige Homepage ins Internet einsteigen.In dem vom Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf (DVBS) in Marburg zusammen mit IBM entwickelten Informations- und Dialogsystem Easy finden Sehbehinderte Nachrichten, Fortbildungsangebote oder eine Übersicht von Literatur auf Tonkassetten.Außerdem haben sie die Möglichkeit, sich per E-Mail auszutauschen. DVBS-Geschäftsführer Andreas Bethke kritisierte anläßlich des Starts von Easy, daß bei der Gestaltung von Internet-Seiten zunehmend Grafiken und Bilder verwendet werden, die für Blinde und Sehbehinderte nicht zugänglich sind.Außerdem sei es für diese Nutzergruppe besonders mühsam, die Masse an Informationen im Netz nach für sie interessanten Themen zu durchforsten.Die Easy-Homepage biete daher eine Reihe von Links auf Seiten an, die für diese Nutzergruppe interessant sein dürften. Während sehbehinderte Computernutzer mit vergrößerten Bildschirmausschnitten arbeiten können, erhalten blinde Anwender Bethke zufolge Zugang über synthetische Sprache oder ein sogenanntes Blindenschrift-Display.Dabei geben die Programme jeweils eine Zeile des Textes in Blindenschrift an. Easy ist ein Teil des Erbus-Projektes, mit dem die DVBS Blinde und Sehbehinderte bei der Einarbeitung in das Betriebssystem OS/2 und verschiedene Anwendungsprogramme unterstützt.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben