Zeitung Heute : Erzgebirge: Tipps für die Reise

Anreise: Mit der Bahn bis Chemnitz, dann weiter mit dem Bus bis Annaberg, dort umsteigen in den Bus nach Oberwiesenthal (rund 60 Kilometer von Chemnitz entfernt).

Oder von Chemnitz aus weiter mit der Bahn über Flöha bis Cranzahl und von dort um 10.10 Uhr alle zwei Stunden bis um 18.10 Uhr weiter mit der legendären Fichtelbergbahn, die nach wie vor von einer historischen Dampflok gezogen wird, von der nicht nur Kinder begeistert sind.

Mit dem Auto über die A 72 (Chemnitz - Zwickau) bis zur Abfahrt Stollberg und von dort aus weiter über Zwönitz, Elterlein, Scheibenberg und Crottendorf nach Oberwiesenthal. Von der Autobahn bis in den Wintersportort ist etwa eine Stunde Fahrzeit einzuplanen.

Skipass: Tageskarte ab 9 Uhr für Erwachsene 36 Mark, Kinder (8-15 J.) 28 Mark. Tageskarte ab 10 Uhr für Erwachsene 35 Mark, Kinder (8-15 J.) 26 Mark, Einzelfahrt z.B. mit der Vierersesselbahn 7 Mark.

Ausleihgebühren: Skiausrüstung komplett pro Tag 20 Mark, Skilanglaufausrüstung komplett 15 Mark, Snowboard pro Tag 30 Mark, Lern-Snowboard pro Tag 10 Mark, Schlitten 5 Mark pro Tag.

Sehenswert: Ski- und Heimatmuseum Oberwiesenthal, dienstag bis freitags von 14 bis 17 Uhr und sonnabends und sonntags von 10-12 sowie von 14-17 Uhr geöffnet, Eintritt drei Mark, ermäßigt zwei Mark. Die Sonderausstellung Erzgebirgische Volkskunst zur Weihnachtszeit ist noch bis zum Sonntag, d. 4.Februar geöffnet.

Auskunft: Tourist-Information, Bahnhofstraße 7, 09484 Kurort Oberwiesenthal, Telefonnummer: 03 73 48 / 12 80 und Fax: 03 73 48 / 128 57, oder per E-Mail-Adresse: tourist-info@oberwiesenthal.de und auch im Internet: www.oberwiesenthal.de Schneetelefon: 01 90 / 14 31 00 (1,21 Mark pro Minute)

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben