Zeitung Heute : Erzieherinnen gehen auf die Straße

Der Tagesspiegel

Mindestens drei Viertel der öffentlichen Kitas bleiben am heutigen Freitag zwischen 6 und 9 Uhr geschlossen – wegen eines Warnstreiks der Erzieherinnen. Dies kündigte Ulrich Thöne, Vorsitzender der GEW Berlin, auf einer Pressekonferenz der Gewerkschaften GEW und Verdi an. Für die Kundgebung um 7 Uhr vor dem Roten Rathaus rechnen die Veranstalter mit mehr als 3 000 Teilnehmerinnen. Marlies Schumann, Kita-Leiterin aus Spandau: „Die meisten Eltern unterstützen den Streik.“ Der dreistündige Warnstreik der Erzieherinnen ist ausgerufen worden, weil Innensenator Ehrhart Körting (SPD) die bestehenden Vereinbarungen in den 852 bezirklichen Kitas nicht tarifvertraglich festschreiben will. Bei den für Juni angesetzten Haushaltsberatungen des rot-roten Senats sind Einsparungen von 30 Millionen Euro geplant. Die Berliner Verdi-Chefin Susanne Stumpenhusen will „nichts auslassen, um eine Gesprächssituation mit dem Innensenator herzustellen“. chv

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar