Zeitung Heute : ESCADA

Foto: dapd

Zum ersten Mal zeigt Escada im Zelt seine Marke Escada Sport und zum ersten Mal eröffnet das Modehaus aus München die Berliner Mercedes-Benz Fashion Week. Alles ist ein bisschen unaufgeregter, man kennt und grüßt sich in der ersten Reihe, freut sich, dass es wieder losgeht. Und es ist ein guter Anfang. Es ist alles in allem eine geschmeidige, leichte Kollektion. Die Outfits wirken, als ob die Designer ein wenig Sommer in den nächsten Winter herüberretten wollen. Da gibt es zum Beispiel einen wollenen Pullunder mit angenähten Ärmeln aus transparenter Seide. Selbst ein Rock aus Wollfilz mutet mit seinem Küchenkaro und der schwingenden Weite bis in die Taille an, als sei er eher für ein Sommerpicknick als für einen gewöhnlichen Wintertag entworfen worden. Immer wieder taucht ein verwaschenes Blumenmuster auf Pullovern, Blusen und Röcken auf, das aus- sieht, als hätte der Stoff zu lange in der Sonne gelegen. Knallige Farben gibt es natürlich auch: Schließlich sind wir hier bei Escada: Giftiges Pink und ein sattes Türkis leuchteten aus vielen Braun- und Beigetönen heraus. Für genug Winterfestigkeit sorgen die Mäntel und Capes. Einer aus Wollwalk ist sogar eine Mischung und mit einem abstrakten Rautenmuster schön plakativ. gth

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben