Zeitung Heute : Ethikkommission gegen sofortigen Atomausstieg

Berlin - Die von der Bundesregierung eingesetzte Ethikkommission zur Energiewende wird einen Zeitkorridor zum Ausstieg aus der Atomkraft vorlegen. „Mit Sicherheit kommen wir nicht zu einer Empfehlung ,Ausstieg sofort’. Vermutlich werden wir mehrere Szenarien aufzeigen. Damit die Gesellschaft sich bewusst ist, welche auch finanziellen Folgen welcher Weg hat“, sagte Kommissionsmitglied Michael Vassiliadis dem Tagesspiegel. Der Chef der Chemiegewerkschaft IG BCE kündigte „einen zeitlichen Korridor“ für den Ausstieg an. „Für mich war immer der von der rot-grünen Regierung festgelegte Ausstiegstermin 2022 die Referenz.“ Am Montag will Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Parteispitzen des Bundestags über das Energiekonzept beraten. Gleichzeitig will ihre Partei, die CDU, ein Konzept zum beschleunigten Atomausstieg beschließen. Merkel bekräftigte, dass sie die Beschlüsse in Bundestag und Bundesrat vor der Sommerpause erwartet. Tsp/dpa

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben