Zeitung Heute : EU will Etats der Mitglieder kontrollieren

Brüssel - Mehr Kontrolle und ein neuer Rettungsfonds für klamme Euro-Staaten – mit diesen Mitteln will die EU verhindern, dass sich eine Finanzkrise wie in Griechenland wiederholt. Droht einem Land die Pleite, soll ein gemeinsames „permanentes Hilfsinstrument“ der anderen Euro- Länder den Schuldensünder retten. Bei der Haushaltsplanung will die Kommission die Höhe und die Entwicklung der Ausgaben der 16 Euro-Länder künftig kontrollieren. Das Ziel ist, Risiken früh zu erkennen und Krisen wie in Griechenland vorzubeugen. Mehr Kontrolle würde den Euro-Raum auch stabiler machen. Das sehen zunächst unverbindliche Pläne vor, die EU-Währungskommissar Olli Rehn am Mittwoch in Brüssel vorstellte. dpa

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar