Zeitung Heute : EWA startet am 1.Oktober

Ein neues Ausbildungsprogramm für leistungsschwächere Jugendliche wird am 1.Oktober in Berlin gestartet.Das bundesweit einmalige Programm "Erfolgreiche Wege zur Ausbildung (EWA)" richtet sich an Jugendliche, die aufgrund ihrer schulischen Ausbildung bislang keine Vermittlungschancen in eine Berufsausbildung bekommen haben.Das teilte Jugendsenatorin Ingrid Stahmer (SPD) mit.Erstmalig werde mit diesem Programm inhaltlich und organisatorisch die Berufsvorbereitung mit der Berufsausbildung verknüpft.Noch in diesem Jahr könnten 2000 Jugendliche beginnen.

Nach Darstellung der Senatorin erhalten Jugendliche durch EWA eine Ausbildung in zwei Stufen.Die erste umfaßt eine einjährige Berufsvorbereitung, in der die schulische Ausbildung von Anfang an mit Praktika verbunden wird.Nach Abschluß dieses Jahres haben die Absolventen ein Anrecht auf die zweite Stufe der außerbetrieblichen Ausbildung erworben.In beiden Stufen erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit, sich Ausbildungsabschnitte zertifizieren zu lassen, sagte der Staatssekretär für Arbeit und Berufliche Bildung, Peter Haupt.Durch den Erwerb von Zertifikaten aus anderen Berufsbereichen, können Zusatzqualifikationen erworben werden.

Das Ausbildungsprogramm solle Ausbildungslücken schließen und Jugendlichen, die als Spätentwickler bessere Leistungen erbringen, eine Chance zur Integration in das Beschäftigungssystem ermöglichen.Es sei wichtig, daß dieses Modell von der Berlin-brandenburgischen Wirtschaft organisiert und durchgeführt wird, damit die Jugendlichen gezielter auf die betriebliche Wirklichkeit vorbereitet werden, so Haupt.

Bewerben können sich Jugendliche mit und ohne Hauptschulabschluß bis zum 1.Oktober bei der bbw Berufsvorbereitungs- und Ausbildungsgesellschaft mbH, Geneststraße 5-6, 10829 Berlin-Schöneberg, Telefon und Fax: 75 68 41 86.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben