Zeitung Heute : EXPERIMENT

Film socialisme

von

Verpixelte Bilder einer Mittelmeerkreuzfahrt. Szenen aus dem Leben einer Tankstellenbesitzer- familie. Und reichlich Zitate aus der europäischen Welt-, Geistes- und Filmgeschichte. Das sind die Hauptzutaten, die Jean-Luc Godard hier zu einer erstaunlich kongruenten Trilogie zum Weltzustand montiert. Wie andere späte Godards dürfte auch dieser Film sein Publikum spalten. Auf der einen Seite Verschwörungstheoretiker, die behaupten, das angeblich wirre Elaborat des 80-jährigen Altmeisters hätte nur deshalb eine Leinwand erblickt, weil mafiöse Alt-68er Godards Vergötterung betrieben. Andere sehen den Film wirklich als cineastisch-philosophische Offenbarung. Man kann „Film Socialisme“ aber auch einfach nur genießen - als vielschichtiges und kunstvoll austariertes Filmgedicht, das eigene Denkbewegungen anregt und Rätsel zurück lässt. Unverwechselbar Godard.Silvia Hallensleben

CH/F 2010, 101 Min.,

R: Jean-Luc Godard

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar