Zeitung Heute : Familien müssen nicht umziehen

an Klaus Pohl

Pressesprecher der Bundesagentur für Arbeit in Berlin Ich bin Programmierer und zur Zeit arbeitslos. Jetzt könnte ich einen Job in Hannover bekommen. Aber ich habe Frau und Kinder in Berlin. Muss ich die neue Stelle annehmen?

Der arbeitslose Programmierer mit Frau und Kindern in Berlin muss eine von der Agentur für Arbeit angebotene Stelle in Hannover, so es sich um eine unbefristete Beschäftigung handelt, nicht annehmen. Nach geltendem Recht sind einem Arbeitslosen, der Arbeitslosengeld oder -hilfe bezieht, alle seiner Arbeitsfähigkeit entsprechenden Beschäftigungen zumutbar – soweit nicht allgemeine oder personenbezogene Gründe entgegenstehen. Ein besonderer Berufsschutz besteht nicht. Die Versichertengemeinschaft kann deshalb von einem Arbeitslosen grundsätzlich auch einen Umzug zur Aufnahme einer Beschäftigung verlangen. Arbeitslosen mit familiären Bindungen ist aber ein Umzug grundsätzlich nicht zumutbar.

– Haben Sie auch eine Frage?

Dann schreiben Sie uns:

E-Mail:

Redaktion.Beruf@tagesspiegel.de

Postanschrift:

Verlag Der Tagesspiegel

Redaktion Karriere & Beruf

10786 Berlin

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben