Zeitung Heute : FANTASYABENTEUER Mitternachtszirkus – Willkom- men in der Welt der Vampire

Tim Schäfer

In die Bilderbuchidylle einer US-Vorstadt bricht eines Nachts die Kuriositätenschau Cirque Du Freak ein. Der 14-jährige Darren Shaw begegnet dort dem Vampir Larten Crepsley. Aufgrund eines Unfalls, in dessen Folge Darren die Hilfe Crespleys benötigt, leistet der Teenager Blutzoll und muss fortan als Halbvampir dem Meister dienen. Ein ungünstiger Zeitpunkt, bahnt sich doch ein Krieg zwischen Vampiren (gut) und Vampyren (böse) an. Regisseur Paul Weitz („About A Boy“) liefert einen Beitrag zum trendigen Vampirfilm-Genre. Neben der vorhersehbaren Entwicklung – Außenseiter wird zum Helden – fehlt es Shaws Husarenritt an erzählerischer Dichte und emotionaler Dringlichkeit. Als Trilogie geplant, hinterlässt das offene Ende mehr fragende Gesichter als befriedigende Antworten. Überflüssig. Tim Schäfer

„Mitternachtszirkus“, USA 2009, 109 Min., R: Paul Weitz,

D: John C. Reilly, Ken Watanabe

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben