Zeitung Heute : Farbe in die graue Welt

Schrulligen Bilderbuch-Humor aus England bringt der Berliner Tivola-Verlag jetzt auf den PC-Bildschirm"Zilly, die Zauberin" wiederholt ihren Erfolg in der abendlichen Vorlesestunde auch als Erlebnisreise mit der Computermaus.Aus der Feder desselben Illustrators Korky Paul kommt "Willy, der Zauberfisch".Beide Titel für Kinder von vier bis zehn sind mit ihren immer neuen Überraschungen eine Zauberwaffe gegen die Langeweile endloser Regennachmittage."Paß auf, da war eine Spinne!" warnt der sechsjährige Manuel seine große Schwester.Und die holt sich den Zauberstab und verwandelt die Spinne in einen grünen Klecks an der Wand.Danach bringt sie Farbe in das graue Haus der Zauberin oder läßt auf dem Dachboden schräge Töne aus alten Instrumenten jaulen.Noch eine Spur verdrehter geht es bei "Willy, dem Zauberfisch" zu.Der Comic-Fisch mit einem leicht lüsternen Blick macht Wünsche wahr wie "Liebe auf den ersten Blick" oder "Schneefall unter Wasser".In seiner Welt gibt es nicht nur ein abenteuerliches altes U-Boot mit merkwürdigen Bewohnern, sondern auch eine riesige Limousine oder Cowboylieder mit einem Seepferdchen.Die Bedienung der Programme wird kindgerecht erklärt.Wie bei Tivola schon gewohnt, kann das Programm auch in Englisch gespielt werden, so daß spielerische Begegnungen mit der fremden Sprache möglich sind.Beide Titel des Tivola-Verlages laufen sowohl unter Windows 3.1/95 (ab 486) als auch auf einem Macintosh-Rechner und kosten jeweils 50 DM.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben