Zeitung Heute : FDP weist Avancen der SPD zurück

Berlin - Der SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Struck ist mit seinem Vorschlag, nach der nächsten Bundestagswahl 2009 im Bund eine Ampelkoalition mit Grünen und FDP zu bilden, auf keine Gegenliebe gestoßen. FDP-Generalsekretär Dirk Niebel sagte dem Tagesspiegel: „Herr Struck scheint Volkes Stimme nicht wahrzunehmen. Seit langem sieht keine Umfrage eine rechnerische Möglichkeit für eine Ampel.“ Es fehle zudem politische Übereinstimmung: Für die FDP sei „der demokratische Sozialismus alles andere als eine attraktive Alternative zur sozialen Marktwirtschaft“. Struck hatte der „Rheinischen Post“ erklärt, die SPD müsse sich wohl „auch mit der Möglichkeit einer Dreierkonstellation in der Bundespolitik anfreunden“. Die Verbindungen zur FDP, die SPD-Chef Kurt Beck geknüpft habe, seien „nicht abgebrochen“.m.m.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar